Kickboxen entstand aus einer Kombination von Karate, Taekwon-Do, Boxen und Kung-Fu.Diese Kampfsportart wurde als Antwort auf die traditionellen asiatischen Kampfsportarten entwickelt. Das Kickboxen wurde durch den Einsatz einer effizienten Schutzausrüstung als Wettkampfsportart etabliert. Kickboxen stärkt die Kondition wie kaum ein anderer Sport. Trainiert wird in der Gruppe oder am Sandsack und an der Pratze. Beim Sparring können die Techniken spielerisch verbessert werden. Durch das Training werden Aggressionen abgebaut und die Persönlichkeitsbildung gefördert. Durch die veränderte Persönlichkeit geht ein Kampfsportler Auseinandersetzungen aus dem Weg Sollte es jedoch einmal nicht zu Vermeiden sein, wird er sich im Rahmen seiner erlernten Möglichkeiten, dann aber zu Verteidigen wissen. An erster Stelle jedoch steht der Spaß mit spielerischen Einsatz am Training